Hochverfügbar und flexibel in die Zukunft

Die ASSMANN Electronic GmbH ist ein führender Anbieter von Computerzubehör und Netzwerkperipherie. Vom Hauptsitz in Lüdenscheid aus koordiniert das stark expandierende IT-Handelsunternehmen die Aktivitäten seiner 14 Niederlassungen und Produktionsstätten in Europa, Asien und den USA.

Virtualisierung und Storage für die ASSMANN Electronic GmbH

Für die Lüdenscheider ASSMANN Electronic GmbH baute die INDUSYS GmbH eine
virtualisierte IT-Infrastruktur auf. Die Systemkapazitäten sind flexibel erweiterbar, so dass die IT mit dem steigenden Datenaufkommen mitwachsen kann. Die im angebundenen NetApp-Storage integrierte Snapshot-Technologie ermöglicht extrem kurze Wiederherstellungsintervalle bei der Datensicherung.

Mit der neuen IT erreicht ASSMANN ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit und permanenter Verfügbarkeit der Daten und Anwendungen. Die vereinfachte Administration reduziert Betriebskosten.

  • kurze Sicherungsintervalle durch Snapshot-Technologie
  • hohe Performance
  • hohe Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit
  • optimale Ausnutzung der Serverkapazitäten
  • zukunftssicheres System durch flexible Skalierbarkeit
  • hohe Investitionssicherheit

Können wir
behilflich sein?

E-Mail sendenAnsprechpartner

+49 2351 9974 - 20

(Mo.-Fr. 8:00 bis 17:00 Uhr)

Kundenstimmen

Hochverfügbar und flexibel in die Zukunft
"Durch die Virtualisierung können wir in wenigen Minuten neue IT-Ressourcen zur Verfügung stellen und Serverkapazitäten und CPU-Lasten flexibel skalieren. Früher hätte so etwas Tage bis Wochen gedauert, weil komplett neue Hardware
bestellt werden musste."

ASSMANN Electronic GmbH
Manfred Ahrens, EDV-Leiter


Fazit

Die Migration der 15 Server erfolgte ohne Störung der Betriebsabläufe, die rund 130 Clients nahmen von der Umstellung keine Notiz. "Lediglich die schnelleren Zugriffszeiten waren im Nachhinein auffällig", so Anette Harbort.

ASSMANN verfügt über eine schnell erweiterbare IT, die sich durch hohe Zukunfts- und Investitionssicherheit auszeichnet. Administrationsaufwand und -kosten sind erheblich gesunken.