Freie Kapazitäten für strat. Entscheidungen

Die W. Kirchhoff GmbH sichert mit INDUSYS ISS die permanente Betriebsbereitschaftihrer EDV. In der Kernzeit von 6-18 Uhr deckt die INDUSYS GmbH mit ISS den Support und die Systembetreuung bei dem Iserlohner Unternehmen ab. Die nun frei gewordenen Kapazitäten setzt die W. Kirchhoff GmbH dazu ein, interne Prozesse zu verbessern und das Unternehmen insgesamt weiter zu entwickeln.

Schlanke und effiziente Organisationsstrukturen

Die W. Kirchhoff GmbH ist einer der führenden Lieferanten für Sanitärsortimente in Europa. Vom Standort Iserlohn aus beliefert das Unternehmen Bau- und Heimwerkermarkt-Ketten sowie weitere Kunden mit Armaturen, Installationstechnik und Aktions-Artikeln. Die Produkte bezieht die W. Kirchhoff GmbH zu großen Teilen von asiatischen Lieferanten. Der Markt ist eng und bietet nur wenig Spielraum, um das Niveau bei Qualität und attraktiver Preisführung zu gewährleisten. W. Kirchhoff hat schlanke und effiziente Organisationsstrukturen geschaffen, um in diesem hart um kämpften Wettbewerb vorne zu sein und vorne zu bleiben. Deshalb ist der gesamte Supply-Chain des Unternehmens in einer straff organisierten EDV abgebildet:

  • Einkauf
  • Kommunikation mit Lieferanten
  • Zoll und Logistik
  • das halbautomatische Hochregallager
  • Bestellungen über die EDI-Schnittstelle
  • Vertriebssteuerung an alle europäischen Kunden
  • Buchhaltung

Können wir
behilflich sein?

E-Mail sendenAnsprechpartner

+49 2351 9974 - 20

(Mo.-Fr. 8:00 bis 17:00 Uhr)

Kundenstimmen

Hohe Investitionssicherheit

„Es ist ein Trugschluss, dass IT von selber läuft. Jede IT benötigt dauerhaft guten Support. Ich bin sicher, dass wirbei der Betrachtung des TCO mit ISS nun effektiver aufgestellt sind als zuvor. Auf INDUSYS ISS kann ich mich verlassen.“

W. Kirchhoff GmbH
Kolja Sahm, Chief Information Officer 


Fazit

 Die W. Kirchhoff GmbH legt den Betrieb seiner EDV in die Hände von INDUSYS ISS. Kolja Sahm, der Chief Information Officer, hat nun den Freiraum, seine eigene Kern kompetenzin der strategischen Entwicklung des Unternehmens vollständig wahr zunehmen. Mit dieser Lösung besitzt Kirchhoff eine hohe Investitionssicherheit, und auch betriebswirtschaftlich sieht Kolja Sahm seinen Vorteil: „Ich bin sicher, dass wir bei der Betrachtung des TCO mit ISS nun effektiver aufgestellt sind als zuvor.“